german - football - facebook - 1963 bis heute
the one and only original - est. 2004

Bayerns "Erste" 1932

Die fünfundzwanzigste deutsche Fußballmeisterschaft brachte endlich den ersten langersehnten Titelgewinn des FC Bayern München. Nach mehreren zumeist enttäuschenden Anläufen gelang den Münchnern der große Wurf durch einen 2:0-Erfolg über Eintracht Frankfurt. Es handelte sich dabei um die geglückte Revanche für die sechs Wochen zuvor erlittene Niederlage im Finale um die süddeutsche Meisterschaft, bei der sich beide Teams schon einmal gegenübergestanden hatten. Es war bereits das dritte rein süddeutsche Finale nach der Saison 1920 und der Saison 1925.

Ansonsten war es eine Saison der Überraschungen. Titelverteidiger Hertha BSC erreichte die Meisterschaftsendrunde ebenso wenig wie Vorjahresfinalist TSV 1860 München. Dafür gab es eine Vielzahl von Endrundenneulingen wie Borussia Fulda, Minerva 93 Berlin, den Plauener SuBC, SV Hindenburg Allenstein, PSV Chemnitz oder Viktoria Stolp.


 

Die deutschen Meister von 1932:

 


















Trainer Richard "little Dombi" Kohn


Präsidentenlegende Dr. Kurt Landauer



Die "Victoria" (auch "Viktoria") ist oder war ein Wanderpokal im deutschen Fußball, der für den deutschen Meister von 1903 bis 1944 verliehen wurde. Heute ist die ursprünglich ersatzweise eingesetzte Meisterschale ("Salatschüssel") die Trophäe für den deutschen Fußballmeister.

Nach 1945 galt die "Victoria" lange Zeit als verschollen, und es musste eine neue Trophäe angefertigt werden: die Deutsche Meisterschale, die seit 1949 bis heute dem deutschen Meister verliehen wird.

1990 nach der deutschen Wiedervereinigung wurde sie wiederentdeckt, restauriert und ab 1992 wieder dem (gesamt)deutschen Meister in einer gesonderten Zeremonie nach Ende der Saison überreicht. Seit Sommer 2015 (letztmalig dem Deutschen Meister von 2014 Bayern München) wird die Trophäe nicht mehr übergeben und ist im neu eröffneten Deutschen Fußballmuseum in Dortmund zu bewundern.