Deutsche Fußball-Klebealben - 1963 bis heute
- the one and only original - est. 2004 -

Panini Fußball Bundesliga 1982/83



VfL Bochum

Bundesliga 1982/83 Platz 13



Bordan, Islacker (beide eig. A-Jugend), Kramer (Hamburger SV), Kühn (eig. Amateure), Pater (SC Neheim-Hüsten).

Abel (Schalke 04), Blau (Hertha BSC), Lemke (Fortuna Köln); bereits während der verg. Saison: Groß (FC St. Gallen - SUI).
























1. FC Nürnberg

Bundesliga 1982/83 Platz 14



Theo Schneider (Borussia Dortmund), Botteron (1. FC Köln).

Frank (reamateurisiert, FSV Bad Windsheim), Eymold (Hessen Kassel), Wabra (FC Locarno - SUI), Eggert (im Amateurbereich verschwunden).
























Eintr. Braunschweig

Bundesliga 1982/83 Platz 15



Eggeling (Vfl Bochum), Eigendorf (1. FC Kaiserslautern), Josef (VfL Wolfsburg), Posipal (Hamburger SV Amateure), Trainer Patzig (war bis zu seiner Ernennung Mannschaftsbetreuer und Assistent von Uli Maslo); bereits im Verlauf der verg. Saison: Geyer (Borussia Dortmund), Studzizba (Lech Gdansk - POL).

Grobe (Bayern München), Hain (Hamburger SV), Trimhold (SOAK Saloniki - GRE), Trainer Maslo (arbeitslos bis 23.10.83, dann zu Borussia Dortmund); bereits während der verg. Saison: Bittner (VfL Osnabrück), Nester (Hongkong).
























FC Schalke 04

Bundesliga 1982/83 Platz 16


Clute-Simon (Alemannia Aachen), Abel (VfL Bochum), Dietz (MSV Duisburg), M. Opitz (eig. Jugend), Schipper (Alemannia Aachen), Walter Junghans (Nach dem 11. Spieltag zum 01.11.82 von Bayern München, stand am 12. Spieltag nach der Suspendierung Nigburs erstmals zwischen den Schalke-Pfosten), Trainer Jürgen Sundermann (ab 24.01.1983, bis 23.01.1983 bei den Stuttgarter Kickers, Engagement bei Schalke endete am Saisonende).

Norbert Nigbur (nach Zerwürfnis mit Manager Assauer nach dem 11. Spieltag suspendiert und mit Stadionverbot belegt, erstritt Teilnahme am Mannschaftstraining vor Gericht, 1984 zum VfB Hüls), Siewert, Winkel (beide ausgeliehen an Wattenscheid 09), Detlev Szymanek (RW Oberhausen), Elgert (VfL Osnabrück), Holcer (Karriereende), Bär (FC Emmendingen), Dzoni (Wattenscheid 09), Schröder (reamateurisiert, SC Recklinghausen), Kügler (am 31.12.82 zu Alemannia Aachen), Trainer Siegfried Held (bis 20.01.1983, vereinslos bis 1986 - Nationaltrainer Island).


*Mannschaftsfoto noch mit Norbert Nigbur, der nach 466 Pflichtspielen für Schalke suspendiert wurde und danach mehr oder weniger in der Versenkung verschwand, bis er seine beeindruckende Karriere endgül-tig bei Rot-Weiss Essen 1985 beendete.























Karlsruher SC

Bundesliga 1982/83 Platz 17


Bühler (eig. Amateure), Dais (VfR Mannheim), Hagmayr (VOEST Linz - AUT), Hofeditz (1. FC Kaiserslautern), Kleppinger (Hannover 96), Zahn (SV Darmstadt 98), Trainer Strehlau (Trainer-Assistent unter Horst Franz).

Dohmen (Darmstadt 98), Harforth (reamateurisiert zum SV Wiesbaden, ab Saison 83/84 wieder im Kader des KSC), Hartung, Heinke, Krauth (unbekannt, vermutlich Amateurlager), Schüler (Darmstadt 98), Struht (unbekannt, vermutlich Karrierende), Trainer Franz (arbeitslos bis 16.11.83, dann zu Borussia Dortmund).
























Hertha BSC Berlin

Bundesliga 1982/83 Platz 18


Blau (VfL Bochum), Emig (SWV Mannheim), Glöde (SC Charlottenburg), Kollmannsperger (Hertha Zehlendorf), Bonhof (am 01.01.83 vom 1. FC Köln).

Dickert (Alemannia Aachen), Fiedler, Laohakul (beide 1. FC Saarbrücken), Djudjic (unbekannt, vermutlich zurück nach Jugoslawien), Wesseler (unbekannt).






















Hauptseite Bundesliga 1982/83