Deutsche Fußball-Klebealben - 1963 bis heute
- the one and only original - est. 2004 -

Panini Bundesliga 1979/80 - Seite 2



VfL Bochum

Bundesliga 1979/80 Platz 10



Bittorf (eig. Jugend), Bonacic (Grasshopper Zürich - SUI), Knüwe (SC Herford), Scheuch (SpvGG Au), Trainer Johannsen (Grasshopper Zürich - SUI).

Holz (Bor. Dortmund), Pochstein (BV Brambauer), Schaffelt (ber. verg. Saison zur SG Wattenscheid 09), Schachten (Sportinvalide), Versen (ber. verg. Saison zu San José Earthquakers - USA), Trimhold (Eintr. Braunschweig), Trainer Höher (MSV Duisburg).






















Fortuna Düsseldorf

Bundesliga 1979/80 Platz 11

Deutscher Pokalsieger 1980


Dreher, Mazany, Pajonk, Wirtz (alle eig. Amateure), Schniedermeier (Teutonia Lippstadt), Wenzel (Eintracht Frankfurt), Trainer Rehhagel (ab 12.10.79, bis 11.10.79 bei Arminia Bielefeld).

Woyke (reamateurisiert), Lund (USA), Szymanek (bereits verg. Saison zum 1. FC Nürnberg), Günther (Karlsruher SC), Zimmer (Bayer Uerdingen), Fanz (Freiburger FC), Trainer Dieter Tippenhauer (bis 09.10.79, kommende Saison Arminia Bielefeld).























Bayer Leverkusen

Bundesliga 1979/80 Platz 12


Glowacz (1. FC Köln), Demuth (FC St. Pauli), Eigl (SV Darmstadt 98).

Keine.



















Trainer
Willibert Kremer
(seit 1976)




TSV 1860 München

Bundesliga 1979/80 Platz 13


Hermann Bitz (Kickers Offenbach), Rolf Grünther (Preußen Münster), Jupp Kapellmann (Bayern München), Hans-Dieter Seelmann (Wormatia Worms), Norbert Kleider (FC Bayern Hof), Jürgen Strack (VfR Oli Bürstadt), Ivica Senzen (Dynamo Zagreb - YUG), Horst Raubold (Wormatia Worms), Heinz Flohe (1. FC Köln), Horst Wohlers (B. M'gladbach), Trainer Alfred Baumann (ex Co., 21.09.1979), Trainer Carl-Heinz Rühl (ab 28.10.1979, vereinslos, bis 29. April 1979 bei Bor. Dortmund).

Manfred Eiben (TSV Straubing), Bernhard Hartmann (1. FC Nürnberg), Alfred Kohlhäufl (TSV Straubing), Dieter Agatha (SC Preußen Münster), Klaus Vöhringer (FC Biel - SUI), Ahmet Glavovic (Velez Mostar - YUG), Jan-Hoiland Nielsen (BK 93 Kopenhagen - DEN), Wilhelm Bierofka (Sportinvalide), Klaus Wunder (FV Biberach), Hans Haunstein (VfB Gaggenau), Georg Schneider (FV Offenburg), Trainer Eckhard Krautzun (bis 20.09.1979, danach Houston Hurricans - USA), Trainer Alfred Baumann (bis 27.10.1979, verm. wieder Co.)























MSV Duisburg

Bundesliga 1979/80 Platz 14



Steiner (SV Waldhof Mannheim), Mirnegg (VÖEST Linz - AUT), Dörflinger (SC Freiburg), Hiegemann (VfB Homberg), Saborowski (VfB Lohberg), Kempe (TV Voerde), Steininger (Hamborn 07), Gebauer, Ulitzka, Brings (alle eig. Jugend), Trainer Höher (VfL Bochum), Trainer Friedhelm Wenzlaff (ex Co. ab 11.02.1980).

Worm (Eintr. Braunschweig), Jakobs (Hamburger SV), Bregman (Roda Kerkrade - NED), Weber (Viktoria Köln), Alhaus (Stuttgarter Kickers), Brocker (ausgeliehen an RW Oberhausen), Lenzen (Sportinvalide), Trainer Höher (bis 10.02.1980, danach Fortuna Düsseldorf).























Bayer Uerdingen

Bundesliga 1979/80 Platz 15


Zimmer (Fortuna Düsseldorf), Ehmke (RW Essen), Heym (eig. Amateure), Kanters (TuS Xanten), Dufresne (Völklingen/Röchlingen), Trainer Horst Buhtz (seit 17.10.1978, vomals 1. FC Nürnberg).

Föhles, Steeger (beide reamateurisiert).






















Hertha BSC Berlin

Bundesliga 1979/80 Platz 16


Kleff (Bor. Mönchengladbach), Dickert (SC Tegel), Schlumberger (Hamburger SV), Timme (eig. Amateure), Verel (Fenerbahce Istanbul - TUR), Wittelsberger (FV Engers), Dörflinger (SC Freiburg), Werner (seit 1976 eig. Amateure), Plücken (im Winter  vom Hamburger SV), Loahakul (Yanmar Diesel - heute Cerezo Osaka - JAP), Baake (TeBe Berlin), Interims-Trainer Klaus Eder (ex Co., ab 28.10.1979), Trainer Kronsbein (27.12.1979, aus dem Ruhestand reaktiviert, bis zum Saisonende).

Nigbur (FC Schalke 04), Beer (Ittihad Sporting Club Jeddah - Saudi Arabien), Weiner (FC Bayern München), bereits im Laufe der verg. Saison: Albert (SK Beveren - BEL), Gründel, Zink (beide Thor Waterschei - heute KRC Genk - BEL), Granitza (Chicago Stings - USA), Gersdorff (San Jose Earthquakes - USA) - Trainer Kuno Klötzer (bis 27.10.1979, Saison 1980/81 Werder Bremen), Trainer Klaus Eder (26.12.1979, verm. wieder Co.).


















Trainer
Kuno Klötzer
(bis 27.10.1979)

Trainer
Helmut Kronsbein
(ab 27.12.1979)

Interims-Trainer
Klaus Eder (ex Co.)
(28.10.1979-26.12.1979)



SV Werder Bremen

Bundesliga 1979/80 Platz 17


Watson (Manchester City - ENG), Offermanns (RW Lüdenscheid), Otten (SV Hagen), Haskamp, Schaaf, Feldhaus (alle eig. Amateure), Trainer Assauer (seit 1976 Manager SVW, interims Chef-Trainer ab 20.02.1980), Trainer Langner (ab 04.03.1980 aus dem Ruhestand reaktiviert bis Saisonende, danach endgültig im Ruhestand).

Roentved (Freja Randers - DEN), Daras, Bargfrede (reamateurisiert, eig. Amateure. Hans-Jürgen Bargfrede ist der Vater von Philipp Bargfrede, heute SVW II), Trainer Weber (bis 19.02.1980, danach seine kurze Trainer-Karriere beendet, Repräsentant und Verkäufer von Adidas), Assauer wieder Manager bis 1981 beim SVW.






















Eintr. Braunschweig

Bundesliga 1979/80 Platz 18


Worm (MSV Duisburg), Salewski (Preußen Münster), Geiger (Union Böckingen), Nester (eig. Amateure) Tripbacher (FC Augsburg), Trimhold (VfL Bochum), Trainer Maslo (ab 14.10.1979, vereinslos, vormals bis 30.04.79 bei Bor. Dortmund).

Nickel (Bor. Mönchengladbach), Dremmler (FC Bayern München), Haebermann (Trainer eig. Amateure), Aumeier (Hercules Alicante - ESP), Trainer Lucas (bis 08.10.1979, ab Jan. 1980 Wuppertaler SV).






















Hauptseite Bundesliga 1979/80