Deutsche Fußball-Klebealben - 1963 bis heute
- the one and only original - est. 2004 -


 

Bergmann Fußball Bundesliga 1976/77 - Seite 1

 




Bor. Mönchengladbach

Sieger Supercup 1976

Deutscher Meister 1977


Rudi Gores (SV Gerolstein), Herbert Heidenreich (SpVgg Bayreuth), Wolfgang Kneib (SV Wiesba-den), Carsten Nielsen (B 1903 Kopenhagen - DEN), Uli Sude (SV Korbach), Ewald Lienen (Arminia Bielefeld).

Horst Köppel (SC White Caps Vancouver - CND), Norbert Kox (reamateurisiert), Roger Roebben (Lierse SK - BEL), Uli Surau (RW Essen), Henning Jensen (Real Madrid - ESP).




































FC Schalke 04

Bundesliga 1976/77 Platz 2



Enver Maric (Velez Mostar - YUG), Günther Schubert (eig. Amateure), Norbert Dörmann, Peter Sandhofe, Hans-Peter Mentzel, Thomas Lander, Mathias Schipper, Uli Bittcher, Wolfgang Reichel, Friedhelm Schütte (alle eig. Jugend).

Dragan Mutibaric (BSV Schwenningen), Norbert Elgert, Hans-Jürgen Salewski (beide Westfalia Herne), Franz Krauthausen (Las Vegas Quicksilvers - USA), Rainer Budde (Wuppertaler SV), Norbert Nigbur (Hertha BSC Berlin), Ulrich van den Berg (Bonner SC), Peter Schellhase (STV Horst-Emscher).







Erwin Kremers

Helmut Kremers

Klaus Fichtel

Herbert Lütkebohmert














Eintr. Braunschweig

Bundesliga 1976/77 Platz 3



Frank Holzer (1. FC Saarbrücken), Norbert Stolzenburg (TeBe Berlin), Matthias Bruns, Wolfgang Grobe (beide eig. Amateure).

Ludwig Bründl (bereits verg. Saison zu Vevey Sports - SUI), Hartmut Konschal (Werder Bremen), Hans-Jürgen Hellfritz (Lüneburger SK), Jaro Deppe (unbekannt), Bernd Gersdorff (Winter, Hertha BSC Berlin).

























Eintracht Frankfurt

Bundesliga 1976/77 Platz 4



Gert Trinklein (vereinslos, Kündigung von 1975 wurde rückgängig gemacht, neuen Vertrag erhal-ten), Jupp Koitka (SG Wattenscheid 09), Egon Bihn (Offenbacher Kickers), Rainer Dörr (eig. Amateure), Dragoslav Stepanovic (Roter Stern Belgrad - YUG), Trainer Hans-Dieter Roos (eig. Co.- und Amateur-Trainer), Trainer Gyula Lorant (ab 09.11.1976, ).

Jürgen Friedl (einige Zeit noch als 3. Torwart gelistet, aufgrund Körpergröße von 1,75 m jedoch kein neuer Profivertrag, erst zurück eig. Amateure, dann zum SSV Heilsberg in die Amateurklasse), Bernd Lorenz (Young Boys Bern - SUI), Dr. Peter Kunter (Karriereende, Zahnarztpraxis, die er bereits während seiner aktiven Zeit betrieb), Trainer Dietrich Weise (Fortuna Düsseldorf), Trainer Hans-Dieter Roos (bis 08.11.1977, ab Jan. 1977 Eintracht Trier).

























1. FC Köln

Bundesliga 1976/77 Platz 5

Deutscher Pokalsieger 1977


Roger van Gool (FC Brügge - BEL), Ferdinand Rohde (1. FC Paderborn), Klaus Kößling (eig. Jugend), Rainer Nicot (eig. Amateure, bleibt Amateur), Hans-Otto Hiestermann (bereits verg. Saison vom 1. FC Nürnberg, bleibt Amateur), Preben Elkjær-Larsen (Vanløse IF - DEN), Trainer Hennes Weisweiler (FC Barcelona - ESP).

Wolfgang Mattern (eig. Amateure, weiterhin als 3. Torwart gelistet), Detlev Lauscher (FC Basel - SUI), Günter Schäfer (VfL Osnabrück), Dieter Schwabe (Bonner SC), Otto Hiestermann (FV Würzburg 04), Benny Wendt (TeBe Berlin), Georg Stollenwerk (Karriere beendet, Papier- und Kartonagen Großhandlung).






























Hamburger SV

Bundesliga 1976/77 Platz 6

Sieger Europapokal der Pokalsieger 1977


Arno Steffenhagen (Ajax Amsterdam - NED), Ferdinand Keller (1860 München), Wolfgang 'Felix' Magath (1. FC Saarbrücken).

Keine.

Anmerkung: In einem Interview habe ich kürzlich erfahren, dass man seinerzeit deswegen die rosa Trikots getragen hat, um das Interesse von Frauen für den (Hamburger) Fußball mehr zu forcieren ;-) - nun ja, aus heutiger Sicht freilich reichlich klischeehaft... ob's dann wenigstens was geholfen hat ist leider nicht überliefert.





























Bergmann Bundesliga 1976/77 - Seite 2