Deutsche Fußball-Klebealben - 1963 bis heute
- the one and only original - est. 2004 -

Fußball Bundesliga 1973/74

Im Jahr 1974 gelang dem FC Bayern München der dritte Titel in Folge. Dies war der erste Titel-Hattrick in der Geschichte der Bundesliga. Zusätzlich gewannen die Bayern auch als erste deutsche Mannschaft den Europapokal der Landesmeister. Mit Sepp Maier, Franz Beckenbauer, Georg Schwarzenbeck, Paul Breitner, Uli Hoeneß und Gerd Müller stellte Bayern München zudem einen großen Teil der deutschen Nationalmannschaft, die in diesem Jahr die Weltmeisterschaft gewann.

Eine Niederlage erfuhren die Bayern am 12. Spieltag, dem 20. Oktober 1973, als sie in Kaiserslautern nach einer 3:0- und später 4:1-Führung mit 4:7 verloren. Die Meisterschaft entschied sich am 33. Spieltag, als die Bayern ihr Heimspiel gegen Kickers Offenbach 1:0 gewannen, während die zweitplatzierten Mönchengladbacher Borussen ihrerseits 0:1 bei Fortuna Düsseldorf verloren und die Münchner somit uneinholbar mit drei Punkten Vorsprung in den letzten Spieltag gingen. Jupp Heynckes (der in der Saison mit 17 erzielten Auswärtstreffern einen Rekord in der Bundesliga aufstellte) verschoss in diesem Spiel einen Elfmeter für Mönchengladbach. Damit war die Möglichkeit einer Entscheidung um die Meisterschaft am letzten Spieltag im direkten Duell erloschen, in dem die Bayern in Mönchengladbach antreten mussten. Nach vorherigen Feierlichkeiten - Bayern bestritt am Vorabend des Spiels in Brüssel siegreich das Wiederholungsspiel im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Atletico Madrid - verloren die Bayern unter dem Einfluss von reichlich Restalkohol mit 0:5. Das Hinspiel hatten sie am 8. Dezember 1973 mit 4:3 gewonnen.

Für den UEFA-Pokal qualifizierten sich Borussia Mönchengladbach als Vize-Meister, Fortuna Düsseldorf auf Platz drei und der 1. FC Köln auf Platz fünf. Der Vierte Eintracht Frankfurt gewann den DFB-Pokal, daher spielte der Vize-Pokalsieger Hamburger SV anstelle der Eintracht im UEFA-Pokal, da die Frankfurter im Europapokal der Pokalsieger antraten. Das Endspiel wurde wegen der Weltmeisterschaft erst am 17. August ausgetragen. Frankfurt gewann 3:1 nach Verlängerung.

Die Abstiegsfrage wurde am letzten Spieltag beantwortet. Der Wuppertaler SV, der auswärts beim VfB Stuttgart antreten musste, erzielte durch ein Tor von Heinz-Dieter Lömm in der 81. Minute ein 2:2. Dieses Ergebnis reichte, da Fortuna Köln bei den Offenbacher Kickers zeitgleich mit 0:4 verlor.


Die Vereine der Bundesliga 1973/74:













Seite

Bergmann

1973/74 - 1







Seite

Bergmann

1973/74 - 2








Seite

Bergmann

1973/74 - 3



Abschlusstabelle:



Torschützen:



Meistermannschaft: