Deutsche Fußball-Klebealben - 1963 bis heute
- the one and only original - est. 2004 -

Bergmann Bundesliga 1967/68 - Seite 3




Hamburger SV

Bundesliga 1967/68 Platz 13



Arkoc Öczan (Austria Wien, vorm. Fenerbahce Istanbul - TUR), Werner Krämer (MSV Duisburg), Franz-Josef Hönig (Holstein Kiel), Heinz Libuda (FC Groningen - NED), Trainer Kurt Koch (Altona 93), Technischer Direktor Georg Knöpfle (vorm. Trainer beim 1. FC Köln bis `66, Saisonende Interimstrainer nach Trainer Kochs Beurlaubung).

Manfred Pohlschmidt (FC Schalke 04), Harry Bähre (Barmbeck-Uhlenhorst), Peter Wulf (SC Sperber Hamburg), Trainer Josef Schneider (Karriere als Trainer beendet), Trainer Kurt Koch (bereits kurz vor Saisonende - erst 1969/70 wieder Trainer bei SV Arminia Hannover).


Manager Georg Knöpfle

Horst Schnoor

Erhard Schwerin

Arkoc Öczan

Uwe Seeler

Willi Schulz

Dieter Strauß

Gerd 'Charly' Dörfel

Bernd Dörfel

Egon Horst

Helmut Sandmann

Jürgen Kurbjuhn

Hans Schulz

Elmar May

Werner Krämer

Willi Giesemann

Franz-Josef Hönig

Heinz Libuda



Trainer Kurt Koch










Borussia Dortmund

Bundesliga 1967/68 Platz 14



Josef Hofmeister (SV Stockstadt), Klaus Brakelmann (SV Lünen-Horstmar), Werner Köddermann, Horst Koschmieder (beide eig. Amateure), Trainer Oswald Pfau (am 18.04.`68 vom VfR Mannheim).

Hans Tilkowski (Eintracht Frankfurt), Willibald Mikulasch (SV Reutlingen), Lothar Geisler (Dortmund-Lindenhorst), Heinrich Kwiatkowski (Karriereende - Bildstelle Stadtwerke Dortmund), Trainer Heinz Murach (Rücktritt am 10.04.1968, kommende Saison Eintracht Gelsenkirchen).


Trainer Heinz Murach

Berhard Wessel

Werner Köddermann

Wolfgang Paul

Willi Sturm

Rudi Assauer

Gerhard Cyliax

Lothar 'Emma' Emmerich

Reinhold Wosab

Siggi Held

Reinhard 'Stan' Libuda

Gerd Peehs

Willi Neuberger

Jürgen Weber

Horst Trimhold

Horst Koschmieder

Theo Redder

Dieter 'Hoppy' Kurrat

Trainer Heinz Murach

Trainer Oswald Pfau










FC Schalke 04

Bundesliga 1967/68 Platz 15



Hermann Erlhoff (TSV Marl-Hüls), Hans-Jürgen Wittkamp (SpVgg Herten), Manfred Pohlschmidt (Hamburger SV), Herbert Höbusch (SV Gelsenkirchen-Rotthausen), Waldemar Slomiany (Polonia Beuthen - POL), Heribert Dittrich (eig. Jugend), Trainer Karl-Heinz Marotzke (Fortuna '54 - heute Fortuna Sittard - NED), Trainer Günter Brocker (ab 18.11.'67, bis 04.09.`67 bei Werder Bremen).

Günther Herrmann (Karlsruher SC), Kurt Waschk, Hans-Peter Kirchwehm (beide Wuppertaler SV), Erwin Kolbe, Alfred Pyka (beide Westfalia Herne), Egon Rama (unbekannt, verm. Amateurbereich), Trainer Fritz Langner (kurze Pause, am 09.09.'67 Werder Bremen), Trainer Karl-Heinz Marotzke (13.11.'67 beurlaubt, Sept. '68 Nationalmannschaft Ghana).


Trainer Heinz Marotzke

Norbert Nigbur

Josef Elting

Manfred Kreuz

Hans-Jürgen Becher

Horst Blechinger

Friedel Rausch

Gerd Neusser

Klaus 'Tanne' Fichtel

Zarko Nicolic

Willi Kraus

Manfred Pohlschmidt

Heinz Pliska

Harald Kaminsky

Waldemar Slomiany

Harald Klose

Herbert Höbusch

Klaus Senger

Trainer Karl-Heinz Marotzke

Trainer Günter Brocker










1. FC Kaiserslautern

Bundesliga 1967/68 Platz 16



Sepp Stabel (VfB Pirmasens), Heinz-Dieter Hasebrink (RW Essen), Gerd Roggensack (Arminia Bielefeld), Seppl Pirrung (FC Münchweiler), Bernd Windhausen (SpVgg Fürth), Heinz-Dieter Hansing (Arminia Hannover), Trainer Otto Knefler (Erste Profi-Trainerstation, SV Saar 05 Saarbrücken), Trainer Egon Piechaczek (05.03.'68, Erste Trainerstation, vorm. Spieler bis '64 bei Eintracht Frankfurt).

Harald Braner (SSV 05 Reutlingen), Wolfram Kaminke (SC Detroit - USA), Willi Kostrewa (TuS Neuendorf), Willi Wrenger (St. Louis Stars - USA), Eckhard Krautzun (Young Fellows Zürich - SUI, später ab 1969 dort Trainer), Trainer Gyula Lorant (MSV Duisburg), Trainer Otto Knefler (am 04.03.'68 beurlaubt, kommende Saison Fortuna Düsseldorf, Regionalliga West).


Trainer Otto Knefler

Wolfgang Scharr

Sepp Stabel

Willy Reitgassl

Heinz-Dieter Hasebrink

Gerd Schneider

Roland Kiefaber

Herward Koppenhöfer

Gerd Roggensack

Bernd Windhausen

Uwe Klimaschewski

Heinz-Dieter Hansing

Gerhard Kentschke

Andrija Ankovic

Otto Geisert

Dietmar Schwager

Helmut Kapitulski

Otto Rehhagel

Trainer Otto Knefler

Trainer Egon Piechaczek










Bor. Neunkirchen

Bundesliga 1967/68 Platz 17


Jürgen Rohweder (SV Saar 05), Werner Martin (SV Bildstock-Saar), Hugo Ulm (Phönix Bellheim), Đorđe Milic (Vojvodina Novi Sad - YUG - war fix und hat dann scheinbar doch nicht stattgefunden, ging stattdessen zum FC Utrecht - NED).

Günter Heiden (schon im Feb. `67 zum FSV Frankfurt), Đorđe Milic (siehe links).


Trainer Željko Čajkovski übrigens, Trainer bei Bor. Neunkirchen von 1966/67 bis 1968/69, war der 2 Jahre jüngere Bruder von "Bayern-Tschik". Željko galt als der bessere Fußballer von den beiden, Zlatko ("Tschik") als der bessere (erfolgreichere) Trainer.


Trainer Željko Čajkovski

Horst Kirsch

Willi Ertz

Günter Kuntz (Vater v. Stefan)

Jürgen Wingert

Dieter Schock

Peter Czernotzki

Erich Leist

Hans Linsenmaier

Willi Seebauer

Günter Schröder

Gerd Regitz

Jürgen Rohweder

Wolfgang Gayer

Jürgen Fuhrmann

Erich Hermesdorf

Volker Münz

Hugo Ulm


Trainer Željko Čajkovski











Karlsruher SC

Bundesliga 1967/68 Platz 18


Gérard Hausser (Racing Straßburg - FRA), Günther Herrmann (FC Schalke 04), Klaus Slatina (SpVgg Fürth), Lutz Streitenbürger (VfR Mannheim), Jürgen Rynio (Eintr. Gelsenkirchen), Trainer Georg Gawliczek (bis 17.04.66 beim HSV, danach Trainer Young Fellows Zürich - SUI, dann ab Sommer 1967 Technischer Direktor und Co.-Trainer beim KSC, ab 25.10.1967 Cheftrainer KSC), Trainer Herbert Widmayer (ab 10.02.1968, Jugendtrainer Badischer Fußball-Verband), Trainer Bernhard Termath (vorm. Trainer KSC Amateure, Cheftrainer ab 19.02.1968 bis Saisonende).

Horst-Dieter Berking (Göttingen 05), Lars Granström (zurück zu Malmö FF - SWE), Hans-Peter Lamparth (Arminia Hannover), Walter Rauh (SpVgg Fürth), Friedhelm Strelczyk (Bayer Leverkusen), Horst Wild (MSV Duisburg), Jochen Roos (Sportinvalide), Gustav Witlatschil (Karriereende), Horst Saida (reamateurisiert), Erich Wolf (FSV Frankfurt), Dragoslav Sekularac (St. Louis Stars - USA), Trainer Paul Frantz (als Trainer beurlaubt am 24.10.1967, zurück zu Racing Strasbourg - FRA), Trainer Georg Gawliczek (Rücktritt bereits wieder am 09.02.1968 nach Spielerrevolte, zurück zu Young Fellows Zürich - SUI), Trainer Herbert Widmayer (10. - 18.02. 1968, nach 2 Spielen bereits wieder abgsetzt, erst 1970 wieder Jugendtrainer beim DFB).


Anmerkung: Ein unglaubliches Trainer-Kasperle-Theater, welches in der Vorsaison schon begonnen hatte, was jedoch den Abstieg des Gründungsmitgliedes der Bundesliga letztendlich auch nicht vor dem Abstieg retten konnte...

Trainer/Manager Paul Frantz

Trainer Georg Gawliczek

Siegfried Keßler

Jürgen Rynio

Josef Marx

Jürgen Weilandt

Peter Kossmann

Wilhelm Dürrschnabel

Arthur Dobat

Christian Müller

Helmut Kaffka

Hans Cieslarczyk

Eugen Ehmann

Lutz Streitenbürger

Gérard Hausser

Günter Herrmann

Klaus Slatina

Klaus Zaczyk

Trainer Herbert Widmayer

Trainer Bernhard Termath












Hauptseite Saison 1967/68