Deutsche Fußball-Klebealben - 1963 bis heute
- the one and only original - est. 2004 -

Fußball Bundesliga 1967/68


Unter Trainer Max Merkel gewann der 1. FC Nürnberg – damals Rekordmeister – seine neunte deutsche Meisterschaft. Es war der letzte Titelgewinn für die 'Glubberer' bis zum Pokalsieg 2007. Der Karlsruher SC und Borussia Neunkirchen stiegen in die Regionalliga ab. Torschützenkönig wurde Hannes Löhr vom 1. FC Köln mit 27 Toren.
Seit dieser Saison waren Auswechslungen erlaubt. Der erste ausgewechselte Spieler der Bundesligageschichte war der Torwart des HSV, Özcan Arkoç, in der Partie gegen Werder Bremen am ersten Spieltag. In der 20. Minute wurde er durch Erhard Schwerin ersetzt.


Die Vereine der Fußball Bundesliga 1967/68:













Seite

Bergmann

1967/68 - 1







Seite
Bergmann
1967/68 - 2







Seite
Bergmann
1967/68 - 3


Abschlusstabelle:


Torschützen:


Meistermannschaft: